Bewerber

Bewerber

Der MZvD mit seinen lokalen Ortszirkeln ist Begegnungsstätte für alle, denen die Zauberkunst Spaß macht. Egal, ob Sie Zaubertricks und Erfahrungen austauschen oder einfach mit Gleichgesinnten zusammentreffen wollen – der MZvD bietet dafür die Plattform. Aber wie wird man als ernsthaft Zauberinteressierter Mitglied im Magischen Zirkel? Neugier allein genügt nicht. Um Mitglied im MZvD zu werden, müssen Sie eine Aufnahmeprüfung bestehen, die aus einem praktischen und einem theoretischen Teil besteht. Denn wir wollen nur echte Interessenten in unserem Kreis haben, keine Neugierigen, die nur mal „hinter die Tricks” kommen wollen.

Der Magische Zirkel von Deutschland (MZvD) ist die Interessenvereinigung der beruflich oder als Amateur tätigen Zauberkünstler. Die Aufnahme in den MZvD ist möglich für Interessenten, die bereits zaubern können, nicht jedoch für diejenigen, die die Zauberkunst dort erst erlernen möchten.

Welche Vorraussetzungen muss ich zur Aufnahme erfüllen?

Sie müssen zur Aufnahme mindestens 16 Jahre alt sein, die Aufnahmeprüfung bestehen und ein MZvD-Mitglied als Bürgen benennen.

Zuständig für Ihre Bewerbung zur Aufnahme in den MZvD ist der Ihrem Wohnort nächstgelegene Ortszirkel des MZvD, für alle Münchner und Oberbayern also der OZ München bzw. der Zauberring München.

Erst wenn Sie bereits Mitglied im MZvD sind, können Sie auch Mitglied im OZ München werden, der zwar ein Ortszirkel des MZvD, trotzdem aber auch ein selbständiger eingetragener Verein ist. Der Einfachheit halber können Sie sich aber mit Ihrer Bewerbungszeit für beide Vereinigungen qualifizieren.

Wie läuft die Bewerberzeit ab?

Als Bewerber/in für den MZvD dürfen Sie an den Bewerberabenden im OZ München teilnehmen. Bewerberabend ist jeweils am ersten Donnerstag im Monat (ausgenommen bayerische Schulferien und Feiertage) um 20 Uhr im Raethenhaus in der Münchner Luisenstraße. Die regelmäßige Teilnahme am Bewerberabend mit vorheriger telefonischer Anmeldung bei einem Vorstandsmitglied des OZ München ist Pflicht. Durch Ihren Anruf erfahren Sie z.B. wenn der Bewerberabend ausfallen oder verschoben werden muss.

Die Bewerberzeit dauert mindestens 12 Monate. In dieser Zeit sollten Sie mindestens 10 Bewerberabende besucht haben. Einmal im Jahr – meistens im Herbst – findet die Aufnahmeprüfung statt.

Die Bewerberzeit selbst ist kostenlos, es besteht jedoch die Möglichkeit einen Bewerberbeitrag zu zahlen, der Ihnen gewissen Vergünstigungen (kostenlose Teilnahme an Seminaren etc.) verschafft. Genauere Infos darüber erhalten Sie dann auf Anfrage.

Hier finden Sie einen Prospekt des MZvD für Bewerber zum Download im PDF-Format.